• Hubert Lammers

Der VfL erzielt im Derby gegen GW Mühlen alle vier Treffer in Unterzahl.



Bereits in der 24. Minute ging GW Mühlen durch Markus Stukenborg mit 1:0 in Führung. So ging es auch in die Halbzeitpause. Ab der 56. Spielminute spielte der VfL nur noch zu Zehnt, denn Süleyman Odabasi sah nach zwei Foulspielen innerhalb von 3 Minuten zunächst Gelb und dann

Gelb-Rot. Dennoch gelang dem VfL in der 64. Spielminute durch Mahmoud Saddik - nur 4 Minuten nach seiner Einwechselung - der 1:1 Ausgleich. Nur 6 Minuten später ging der VfL durch Tim Wernke (70.) in Führung, ehe Dustin Beer durch sein Strafstoßtor (78.) auf 3:1 erhöhte. Doch Andre Balster verkürzte nur zwei Minuten später auf 2:3. Der VfL musste bis in die Nachspielzeit hinein um den Sieg zittern, Marcus Kohls erzielte in der 92. Spielminute das 4:2 und sicherte seinem Team drei wichtige Derbypunkte und der VfL verbessert sich auf den dritten Tabellenplatz.