Gänsehaut beim Auswärtsspiel der 2. Damen in der Oberliga

Für unseren ersten Auswärtsspieltag der Saison 2022/23 ging es nach Westerstede. Gegen die Mannschaft der TSG hatten wir durch eine Niederlage in der vergangenen Saison noch eine offene Rechnung. Direkt zu Beginn zeigten wir uns somit von unserer starken Seite und gewannen den ersten Satz durch einen hohen Druck im Aufschlag und im Angriff (25:18).

Im zweiten Satz sanken unsere Leistungen auf etwa 80%, die Aufschlagfehler nahmen zu und der Angriff hatte weniger Durchschlagskraft. Zudem stabilisierte sich das Spiel und vor allem der Block der TSG. Dennoch konnten wir den Satz für uns gewinnen (25:23).

Im dritten Satz hat es mit nur noch 50% unserer Leistung nicht mehr gereicht, um den Satz für uns zu entscheiden (17:25). Unsere Eigenfehlerquote war deutlich zu hoch und die Westerstederinnen schienen durch unsere Fehler beflügelt.

Im vierten Satz entstanden durch Druck Diamanten. Von Satzbeginn an lagen wir hinten und liefen dem Punktvorsprung der TSG hinterher. Doch bei dem Spielstand von 19:24 gegen uns verspürten wir wohl endlich genügend Druck, um den Satz zu drehen und durch eine unglaubliche Teamleistung zu einem 27:25 zu verwandeln und somit das Spiel mit 3:1 zu gewinnen. Unfassbar! Nachdem wir in drei Spielen neun Punkte holen konnten, sind wir nun aktueller Spitzenreiter der Liga!

Weiter geht es für uns am 5. November ab 14 Uhr in der Sporthalle des Gymnasium Antonianum in Vechta gegen den Tabellenzweiten, SG Karlshöfen/Gnarrenburg und den Tabellendritten, TuS Zeven. Wir freuen uns auf den Heimspieltag und eure Unterstützung auf der Tribüne.