top of page

VfL setzt auf die Jugend und verpflichtet Andreas „Zico“ Lübbehusen

Abseits der aktuellen Trainersuche für unsere Landesliga-Mannschaft treibt der VfL seine Pläne für die künftige Ausrichtung der Jugendarbeit weiter voran. In vielen Gesprächen konnten wir jetzt in Andreas „Zico“ Lübbehusen einen ausgewiesenen Fachmann davon überzeugen, im Sommer 2023 am Oyther Berg anzuheuern um die VfL-Talente in Zukunft noch gezielter zu fördern.


Lübbehusen ist aktuell Trainer der ersten Herrenmannschaft des TuS Lutten, mit der er nach einer starken Hinserie auf Platz 1 der Kreisliga überwintert. Wir drücken ihm die Daumen, dass sein langjähriges Wirken beim TuS im kommenden Sommer einen würdigen Abschluss findet, bevor er sich dann mit voller Kraft der Jugend des VfL widmet. Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle auch bei den Verantwortlichen des TuS Lutten, mit denen wir seit einigen Wochen in einem sehr konstruktiven und transparenten Austausch während der Anbahnung dieses Wechsels standen.


In Oythe wird Lübbehusen selbst die A-Jugend trainieren, aber auch für eine enge Abstimmung und Verzahnung mit den Trainern der B- und C-Jugend sowie den weiteren Jugendmannschaften sorgen. „Mit der künftigen Infrastruktur am Oyther Berg sehe ich meiner Aufgabe beim VfL voller Vorfreude entgegen, denn dort entsteht gerade enormes Potenzial um etwas Großartiges aufzubauen“, erklärt Lübbehusen. „Aber zunächst werde ich mich in der Rückserie noch mit voller Kraft dem TuS widmen, um unsere lange, gemeinsame Reise mit dem größtmöglichen Erfolg abzuschließen“, führt „Zico“ weiter aus, „das bin ich meinen Jungs und dem Verein einfach schuldig“.


Im Namen des VfL freuen wir uns sehr über diese Verpflichtung und die Zusammenarbeit ab dem kommenden Sommer. „Das wir in Andreas Lübbehusen einen ausgewiesenen Talentförderer gewinnen, kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen“, berichtet VfL-Vorstandsmitglied Michael Surmann, früher selbst Schützling von Lübbehusen in der Jugend von Blau-Weiß Lohne. „Ich bin mir sicher, dass es uns mit ihm gelingen wird, die Durchlässigkeit aus unserer Jugend in die Herrenmannschaften nachhaltig zu erhöhen und zu einem attraktiven Standort für heimische Talente zu werden“, ergänzt VfL-Jugendobmann Stephan Bünger.



תגובות


bottom of page