• VfL Oythe

Volleyballerinnen müssen sich in Essen geschlagen geben

Nach zwei Siegen in den letzten beiden Partien musste sich die Mannschaft von Zoran Nikolic am Samstag (13.11.2021) gegen stark aufspielende „Pottperlen“ geschlagen geben.

Trotz des doch erfreulichen Starts aus Oyther Sicht (8:3 und 16:14 zu den technischen Auszeiten) schafften es die Spielerinnen um Frederique Nicole, die erstmals in der Startaufstellung zu finden war, nicht den ersten Satz erfolgreich für sich zu entscheiden.


Im zweiten Satz lief dann aus der Sicht der Gäste nicht mehr viel zusammen. Schwache Aufschläge ermöglichten dem heimstarken Team aus Essen ihr schnelles Spiel durchzusetzen und so den Satz 25:15 für sich zu entscheiden.


Genau umgekehrt lief Satz Nummer drei, in dem Oythe in den guten Aufschlag-Rhythmus der letzten Partien zurückfand und so Sicherheit in das eigene Spiel brachte. Essen schaffte es in dieser Phase nur selten am Block vorbei und musste sich 16:25 gegen die Gäste geschlagen geben. Zu Beginn des vierten Satzes sah es auch so aus, als könnte der Schwung und die gute Leistung aus dem dritten Satz mitgenommen werden, jedoch hielt die Euphorie nur bis zum 16:16 an. Darauf folgte eine unerfreuliche 0:7 Serie, die das Spiel im Endeffekt entscheiden sollte.


Sicherlich war dies nicht die beste Saisonleistung des Volleyball-Zweitligateams von Trainer Nikolic, da sowohl die nötige Konstanz als auch das nötige Selbstvertrauen auf dem Spielfeld gefehlt haben, allerdings gab es auch positive Elemente, auf denen für die beiden folgenden Doppelspieltagen aufgebaut werden kann.


Das gesamte Team agierte im Block auf einem hohen Niveau, und sowohl Frederique Nicole konnte bei ihrem ersten Einsatz im VFL Trikot überzeugen als auch Mittelblockerin Sandra Hövels, die mit ihren starken Angriffen vom gegnerischen Trainer Marcel Werziger als MVP ausgezeichnet wurde, zeigte eine überzeugende Leistung nach ihrer Fußverletzung.


Nach der Niederlage gilt es die Trainingswoche zu nutzen um sich optimal auf die anstrengenden Doppelwochenenden vorzubereiten und möglichst viele Punkte einzusammeln.

Bericht: Franka Poniewaz

Fotos: Tom Schulte


#GEMEINSAMSTARK

#ARRIBAPENG