• VfL Oythe

2. Volleyball-Bundesliga: Heimspiel gegen Leverkusen

Im vierten Saisonspiel trifft der VfL Oythe auf TSV Bayer 04 Leverkusen.

Laut Rahmenspielplan sollte dieses Spiel zunächst in Leverkusen stattfinden, jedoch einigten sich die Gegner auf unseren Wunsch hin auf ein Heimrechttausch aus wichtigem Grund.

Die Bayer-Mädels sind sehr gut in die Saison gestartet. Aus drei Spielen wurden insgesamt 8 Punkte erspielt. Lediglich im ersten Spiel beim VC Allbau Essen ließ die Mannschaft um Trainer Tigin Yaglioglu im Tiebreak einen Punkt liegen. Mit einem klaren Sieg im Anschluss gegen die Wildcats Stralsund (3:0) und einem etwas engeren Spiel gegen Fortuna Bonn (3:1) sollten die Verantwortlichen um Jürgen Rothe aber mehr als zufrieden sein.

Beim VfL Oythe ist der Knoten im dritten Saisonspiel endlich geplatzt. Mit dem 3:2-Heimspielsieg gegen SCU Emlichheim zeigte die Mannschaft von Trainer Zoran Nikolic in den ersten beiden Sätzen was sie im Stande zu leisten ist. Auch im finalen fünften Satz wurde ein Rückstand von 11:14 noch in einen Satz- und Spielgewinn mit dem 18:16 umgewandelt. Eine bemerkenswerte kämpferische und mentale Leistung, wenn man gleich vier Matchbälle gegen sich abwehren musste. Dieses empfand auch Christine Aulenbrock so, die an diesem Spieltag dankenswerterweise noch einmal aushalf. Die Auftaktspiele davor gegen BBSC Berlin (0:3) und in Borken (1:3) waren verloren worden. So findet sich das Team um Kapitänin Franka Poniewaz aktuell auf Tabellenplatz 11 wieder.

Bitte beachten, dass zum Spiel am späten Samstagnachmittag um 17 Uhr die Zuschauer Einlass in die GAV-Halle unter 2G-Bedingungen finden. Insofern bitte zum Check-in rechtzeitig anreisen und auch ausweisen. Vielen Dank!

Ole, ole, Oythe ole!

ArribaPeng!


Foto & Bericht: Matthias Schumacher (Volleyballobmann)


#GEMEINSAMSTARK

#ARRIBAPENG