• VfL Oythe

Ali Hobst und der VfL Oythe gehen getrennte Wege

Nach vier gemeinsamen Jahren gehen der Volleyballtrainer Ali Hobst (48) und der VfL Oythe getrennte Wege.

Diese Entscheidung trafen die Verantwortlichen um Volleyballvorstand Hauke Anders und Volleyballobmann Matthias Schumacher nach einem Treffen gemeinsam mit Ali Hobst und seinem Co-Trainer Philipp Lenze. Die Mannschaft und der Betreuerstab wurden heute davon unterrichtet. Der Verein möchte sich an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich für seine geleistete Arbeit bedanken. Wir wünschen Ali Hobst für seinen weiteren sportlichen Weg und die Zukunft alles Gute.

Ali Hobst trat zur Saison 2017/18 die Nachfolge von Danuta Brinkmann an. Zunächst ausgestattet mit einem Drei-Jahres-Vertrag übernahm Ali Hobst die damalige Mannschaft um Kapitänin Paulina Brys, die er zusammen mit Veronik Skourupka aus alten Hamburger Aurubis-Zeiten beide noch sehr gut kannte. Dieser Kontrakt wurde dann zur letzten Saison um ein Jahr verlängert. Jetzt kam man jedoch überein das Engagement zu beenden, um einen Trainerwechsel vorzunehmen.

Die Saison 2020/21 ist für die Mannschaft des VfL Oythe nach Abschluss der Hinserie vorzeitig beendet, obwohl der Spielbetrieb in der 2. Bundesliga aktuell noch weiter läuft. Die Bundesligamannschaft des VfL Oythe wurde im Rahmen einer sogenannten Härtefallregelung (coronabedingt steht aktuell keine ligagerechte Spielhalle zur Verfügung) durch den geschäftsführenden Vereinsvorstand vom Spielbetrieb zurückgezogen. Der Verein hat damit begonnen, eine Nachfolgerin bzw. einen Nachfolger zu suchen, um der weiterhin motivierten Mannschaft eine/n Übungsleiter/in an die Seite stellen zu können.

Der Volleyball-Vorstand

Hauke Anders und Matthias Schumacher


facebook-icon-14-256.png
webbanner_zert_engagementfreundlich_ausg
vbl-300.jpg
dvv_logo.jpg
Landesliga.jpg

VfL Oythe ist ein Sportverein aus Vechta im Landkreis Vechta, Niedersachen.