Heimspiel vor Zuschauern. Es tritt der SSF Fortuna Bonn in Vechta ein.


Unter 2Gplus-Bedingungen können interessierte Zuschauer endlich wieder ein Heimspiel in der GAV-Halle verfolgen. Mindestens 150 Zuschauer sind zugelassen. Daher werden die Volleyballinteressierten wegen der aufwendigen Kontrollen gebeten, sich frühzeitig einzufinden. Bitte auch beachten, dass während der gesamten Spieldauer eine FFP2-Maske zu tragen ist . Die letzte Begegnung vor Zuschauern fand am 28.11.2021 gegen VCO Münster statt.

An diesem Wochenende reisen die Mädels vom SSF Fortuna Bonn aus der ehemaligen Hauptstadt hier in Vechta an. Auf diese Paarung freuen sich die VfL-Mädels und vor allem auch die Zuschauer und hier insbesondere unsere Fans der „Oyther Pflege“.

Im letzten Auswärtsspiel in Stralsund zeigten unsere Damen den wiedererstarkten Wildcats deutlich die Stirn. Leider hat es nicht ganz zu zwei oder sogar drei Punkten gereicht. Das soll jetzt in diesem Heimspiel vor Zuschauern nachgeholt werden. Das Hinspiel gewannen unsere Mädels in der Bonner Hardtberghalle mit 3:1 (25:20, 26:28, 25:16, 25:23). Unser Trainer Zoran Nikolic bereitet sein Team um Kapitän Franka Poniewaz wie immer intensiv auf das Match gegen Fortuna Bonn vor. Im Gegensatz zur Vorsaison stehen die Bonnerinnen von Beginn an im unteren Tabellendrittel und belegen derzeit nach 18 absolvierten Spielen leider einen Abstiegsplatz (12.). Oythe hingegen rangiert in der aktuellen Tabelle nach 19 Spielen auf Platz 8 und dieser soll weiter abgesichert werden.

Das Spiel am Samstagnachmittag kann wieder im Stream ab 17 Uhr unter dem Link https://www.sport1extra.de/en-int/page/vfl-oythe auf Sport1 verfolgt werden. Das VBL-Ligabüro entsendet für das Match Claudio Moni aus Paderborn und Lisa Benzing aus Bremen.

Viel Spaß beim Spiel und drückt unseren Mädels die Daumen!

Ole, ole, Oythe ole!



Bericht: Matthias Schumacher

Foto: André Gschweng


#GEMEINSAMSTARK

#ARRIBAPENG