• Hubert Lammers

VfL gewinnt mit Moral und Kampfgeist 3:1 gegen VC Allbau Essen

Mit einem 3:1-Sieg gegen den VC Allbau Essen hat unser Team im letzten Heimspiel des Jahres 2019 drei weitere wichtige Punkte verbucht. Das Team zeigte heute eine starke Moral und siegte verdient gegen aufopferungsvoll kämpfende Gäste. Nachdem der erste Satz noch mit 25:21 an den Gast ging, waren die Sätze zwei und drei hart umkämpft und an Dramatik kaum zu überbieten. Essen führte im 2. Satz mit 24:20, Oythe glich zum 24:24 aus, um den dann folgenden eigenen Satzball beim 25:24 wiederum zu vergeben, am Ende aber ging der Satz mit 27:25 an das Hobst-Team. Im 3. Satz zog Essen nach einem 11:11-Gleichstand unaufhaltsam davon und führte 23:18. Der Satz schien verloren. Doch dann zeigte der VfL, die bisher in vielen vorherigen Spielen vermisste Moral und einen unbändigen Kampfgeist. Punkt um Punkt kämpfte sich das Team zurück ins Match, ließ dabei keinen Essener Punkt mehr zu und gewann den Satz mit 25:23. Den 4. Satz ging dann recht souverän mit 25:19 an den Gastgeber. Mit der MVP-Goldmedaille Kelsey Collasius (Foto) und Lena Verheyen (VC Allbau Essen) ausgezeicnnet. Hier der Liveticker mit dem Spielverlauf:

https://www.vbl-ticker.de/645644c1-97ca-45e6-ba3a-26a852d77078



https://www.vbl-ticker.de/645644c1-97ca-45e6-ba3a-26a852d77078