Zum vierten Adventswochenende tritt der VfL Oythe nochmals zweimal in Berlin an.


Noch kurz vor Weihnachten beschert der offizielle Spielplan der Volleyball Bundesliga (VBL) einen weiteren Doppelspieltag mit zwei weiteren Spielen für die Volleyballerinnen des VfL Oythe. Der Reisebus für die Mannschaft um Cheftainer Zoran Nikolic steht am Samstagmorgen bereits ab 08:00 Uhr zur Abfahrt zur nächsten Dienstreise nach Berlin am Oyther Berg bereit. Im Osten der Hauptstadt stehen die Ligaspiele Nr. 14 und 15 auf dem Plan. Am Samstag um 17 Uhr findet zunächst das erste Rückrundenspiel im Sportforum Hohenschönhausen gegen VCO Berlin statt. Im Hinspiel daheim vor knapp vier Wochen bezwangen die Mädels um Mannschaftsführerin Franka Poniewaz, übrigens auch ein Doppelspieltag, die mit einem Sonderspielrecht ausgestatteten Berlinerinnen nach 78 Spielminuten klar mit 3:0 (25:16, 25:17, 25:23).

Nach einer Übernachtung geht die Reise dann am Sonntagmittag weiter in den Berliner Stadtteil Köpenick. Dort spielen unsere Mädels um 15 Uhr gegen BBSC Berlin in der Sporthalle Hämmerlingstraße. Diese liegt nur einen Steinwurf weit weg vom Stadion „An der Alten Försterei“, der Heimspielstätte und dem Trainingsgelände vom 1. FC Union Berlin. Gleich zum Saisonauftakt waren die Hauptstädterinnen Mitte September zu Gast in Vechta und nahmen gleich alle drei Punkte mit. Nach 77 Spielminuten gewannen die Berlinerinnen das Match seinerzeit deutlich mit 3:0 (25:15, 25:17, 25:19) gegen eine damals indisponierte Oyther Mannschaft. Aktuell trennen die beiden Tabellennachbarn nur ein Spiel, ein Sieg und einen Punkt; insofern wieder ein Match auf absoluter Augenhöhe.

Nach diesem Spiel geht’s direkt zurück nach Oythe, wo die Mannschaft dann um Mitternacht nach einem anstrengenden und langen Wochenende mit dem 40-stündigen Trip zurückerwartet wird. Das gesamte Team freut anschließend sich auf die freien Tage sowie die wohlverdiente Weihnachtspause, bevor es dann im neuen Jahr gleich am 03. Januar mit dem offiziellen Trainingsbetrieb wieder weiter geht.

Mit entsprechend vielen Punkten im Sack kann sich die Mannschaft zu Weihnachten noch selber großzügig beschenken! Warten wir einmal ab, was der Weihnachtsmann uns so beschweren wird.

Ole Ole, ole Oythe ole!

Bericht & Foto: Matthias Schumacher


#GEMEINSAMSTARK

#ARRIBAPENG